„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Pokalaus für beide Herrenteams - 25 Tore am Wochenende!

Sachsenpokal:

SV Tanne Thalheim – FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach 2:7n.V.

Aufstellung – Thalheim:

Mehlhorn, Hesse, Teichert, Koch (64. Stampfer), Walther, Msalam, Hedusch (64. Rechner), Barthold, Kretzschmar (87. Pfüller), Arnold, Grasse 

Schiedsrichter:  Rohland (Borna)  Zuschauer:  120

Torfolge: 1:0 Barthold (20.), 1:1 Weber (28.), 1:2 Weber (41.), 2:2 Koch (62.) 2:3 Teichmann (105.) 2:4 Merkel (107.), 2:5 Teichmann (108.), 2:6 Merkel (111.), 2:7 Miertschink (116.)

Die Thalheimer begannen wie die Feuerwehr und hätten gegen die am Anfang verunsicherten Gäste schon nach 5 Minuten 2:0 führen können.  In der 20. Minuten ist es dann soweit. Marek Barthold bekommt den Ball am 16 ner mustergültig serviert und  haut die Kugel ins rechte untere Eck. Gleich danach trifft Oliver Hedusch nur den Pfosten. In der 28. Minute lud man durch Abwehrschnitzer die Gäste ein, den Ausgleich zu erzielen. Dadurch blühten die Krokusse auf  und gingen mit einem weiteren Treffer in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 war Thalheim in dem flotten Spiel bemüht das Ergebnis zu drehen. Nach einer mustergültigen Flanke auf den Kopf von Koch ist dann nach einer Stunde Spielzeit der Ausgleich gefallen. Mit zwei frischen Leuten sollte nun auf das 3. Tor gespielt werden. Doch durch ein grobes Foul in der gegnerischen Hälfte mit Rot für Hesse wurde es schwer bei den sommerlichen Temperaturen. Den 10 verbliebenen Spielern war es nicht gegönnt für ihren Einsatz in der regulären Spielzeit mit den Siegtreffer belohnt zu werden. Als Pfüller dann nach 100. Minuten nach einem Foul (was vom Schiri als letzter Mann gesehen wurde) ebenfalls mit Rot duschen gehen konnte, war nun der Platz für den Gegner da, um noch 5 Treffer zu erzielen.

Erzgebirgspokal

SV Tanne Thalheim 2  - BSG Motor Zschopau 7:9 n.E.

Aufstellung – Thalheim:

Jacob Stampfer, Fankhänel (34. Krauß), Lange (51. Justus Stampfer), Klapper, Schreiter (117. Uhlig), Orzechowski, Seidel, Glaske, Haase, Watzlaw, Veithöfer 

Schiedsrichter:  Matthes (Affalter) Zuschauer:  45

Torfolge:  0:1 Schwoy (43.), 1:1 Stampfer (65.), 1:2 Tietze (67.), 2:2 Stampfer (76.), 3:2 Orzechowski (96.), 3:3 Hunger (98.), 3:4 Uhlig (108.), 4:4 Stampfer (115.)

Auch wenn er (inklusive des Elfmeterschießens) 9 Mal den Ball aus dem Netz holen musste, war das Debüt von Jacob Stampfer im Tor der Tannen in Ordnung. Leider reichten die 4 Tore bis nach der Verlängerung nicht zum Sieg. Schon kurz vor Schluss der regulären 90 Minuten hatte man die Chance den Sack zu zumachen, aber der Ball sprang vom Pfosten wieder ins Feld zurück. Selbst nach der gelb/roten Karte für Benny Klapper gelang die erstmalige Führung nach 98 Minuten. Aber am Ende war ein verschossener Elfmeter ausschlaggebend für den Sieg der Gäste.

kreativwolke.de