„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH –FC Stollberg AH 1:1 (1:0)

Gerechtes Remis im Derby 

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:

Rieß, Escher, Hartmann, Schäfer, Ziller, Berthel, Nebel, Gerlach, Hahn, Walther, Espig, Claus, Drechsel, Thriemer, Sporbert, Glauer, Groschopp, Weiß, Eckert

Schiedsrichterkollektiv: 

  Werner Pampel (Äußere Bergstr.)

  Jürgen Keil (Am Plan)

  „freier“ Spieler 

Zuschauer:    17

Torfolge:    

  3.  1:0  Philipp Espig

75.  1:1     

Spielbericht:

In einer äußerst wohltuend fairen Begegnung am Freitagabend, nicht zuletzt dank einer überragenden Partie von „Fast-FIFA-Referee“ Werner Pampel (Äußere Bergstr.), trennen sich die Oldies aus Thalheim und Stollberg mit einem Alles in Allem gerechten 1:1-Unentschieden.

Bei herrlichem Wetter im sonnenüberfluteten Thalheimer „Waldstadion“, haben die Gastgeber den besseren Start. Mit einem tollen Pass schickt Tino Hahn in der 3. Minute Youngster Philipp Espig auf die Reise und dieser überwindet den Keeper der Stollberger mit einem gefühlvollen Heber – 1:0. In den folgenden Minuten neutralisieren sich beide Teams und das Spielgeschehen findet fast nur zwischen den 16-ern statt. Nach 20 Minuten haben die Gäste diese Spielweise scheinbar satt und Tanne-Keeper Gerd Rieß kann sich bei 3 „Knallern“ auszeichnen und die knappe Führung der Tannen retten.  In der 32. Minute tragen die Thalheimer nun endlich auch wieder etwas zum Spielgeschehen bei, doch ein Torschuss vom agilen Philipp Espig landet nur an der Latte des STL-Gehäuses.

Die zweiten 40 Minuten beginnen beide Teams zunächst sehr verhalten, dabei schlagen die Gäste die etwas feinere Klinge. Und es dauert immerhin bis zur 66. Minute, ehe wieder etwas notierenswertes zu verzeichnen ist. Nach einer sehr gelungenen Kombination, taucht erneut Philipp Espig vor dem Gehäuse der Stollberger auf, doch dessen präzisen Schuss kann der Keeper der Gäste mit einer tollen Aktion zunichtemachen. Völlig überraschend, wenn auch nicht ganz unverdient, kommen die Männer von “nach dem Eisenweg“ in der 75. Minute zum 1:1-Ausgleich – auch wenn der Treffer unter „Kurioses“ fällt. Eine als Flanke gedachte Eingabe fast von der Grundlinie, senkt sich, zum Entsetzen der Tannen und deren Fans, in den äußersten hinteren Winkel des Rieß-Gehäuses. Jetzt wollen beide Mannschaften nochmals den Sieg. Nachdem die Stollberger in der 77. Minute das Thalheimer Tor nur knapp verfehlen, taucht in der 79. Minute Philipp Espig erneut vor dem Gästetor auf. Doch kann er die Lederkugel nicht im gegnerischen Gehäuse einnetzen.  

kreativwolke.de