„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH - SV Affalter 1990 AH 6:1 (3:1)

Sensationeller Sieg am Freitagabend

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:   Rieß, Escher, Schäfer, Sporbert, Ziller, Claus, Walther, Gerlach, Krulis, Espig, Hahn, Weiß, Glauer, Eckert, Keil

Schiedsrichterkollektiv:    

Christoph Wieland (Thalheim)

Colin Ketzer (Affalter)

Marian Schäfer (Thalheim)

Zuschauer:  27   (Grillabend der 1. und 2. Mannschaft des SVT)

Torfolge:  

24.  1:0  Tino Hahn

27.  2:0  Michael Krulis

29.  3:0  Sven Claus

32.  3:1

49.  4:1  Sven Claus

69.  5:1  Peter Gerlach (FE)

76.  6:1  Michael Krulis

 

Zum Spielverlauf:

Mit einem „Knaller“ vom Ergebnis her, beendeten die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim das Spieljahr 2017. Dabei wurde Angstgegner SV Affalter 1990 (der letzte Sieg datiert mit 4:1 vom 23.05.2014 !!!) mit 1:6 in Richtung Lößnitztal wieder zurück geschickt und man konnte außerdem eine Negativserie in den letzten Wochen (5 Spiele – 4 Niederlagen) eindrucksvoll beenden. Dabei war Tanne –Coach Jürgen Keil bei der Aufstellung keineswegs zu beneiden. Saßen doch mit ihm und 3 weiteren Oldies (M. Glauer, H.-J. Weiß und M. Eckert) immerhin 235 Jahre auf der Wechselbank.

Zunächst bestimmten die etwas jüngeren und spielfreudigen Gäste das Geschehen unter Flutlicht auf dem herrlichen Kunstrasenplatz am Sportlerheim und hatten in der 11. und 13. Minute gute Tormöglichkeiten. Ab der 20. Minute kommen dann die Gastgeber besser in diese Partie. Endgültiger Wachrüttler ist dann in der 23. Minute ein Pfostenknaller von Peter Gerlach. Eine Minute später ist es dann Tino Hahn (nach katastrophalem Abspielfehler im Deckungszentrum der 1990-er) vorbehalten das 1:0, mit einem unnachahmlichen Schlenzer aus 16 m, zu erzielen. Nun „schwimmen“ die Gäste gehörig und Michael Krulis markiert nach einem Solo in der 27. Minute das 2:0. 2 Minuten später „klingelt“ es dann schon wieder im Gäste-Kasten. Eine Flanke von Philipp Espig versenkt Sven Claus mit einem herrlichen Flugkopfball, knapp über der Grasnarbe, zum 3.0. Doch ganz so kampflos wollen sich die sympathischen und fairen Gäste nun doch nicht geschlagen geben. Nach einem schnellen Angriff, gelingt ihnen in der 32. Minute das nicht unverdiente 3:1.

Unter der Leitung des souveränen Schiedsrichters Christoph Wieland und seiner ganz jungen, aber sehr guten Assistenten an der Seitenlinie, bestimmen überraschend die Tannen wiederum das Spielgeschehen. Nach mehreren Schußversuchen, ist erneut Sven Claus zur Stelle und zirkelt die Lederkugel in die gegnerischen Maschen – 4:1. In der 53. Minute kann sich nun endlich auch einmal Tanne-Keeper Gerd Rieß auszeichnen und einen möglichen Treffer der Gäste verhindern. Nach Handspiel eines routinierten Tanne-Akteurs (Name der Red. bekannt), zeigt der Referee sofort auf den Punkt. Doch der gegnerische Schütze hämmert den Ball zum Glück neben das Gehäuse. In der 69. Minute wird Michael Krulis im 16-er der 1990-er von den Beinen geholt und den fälligen Strafstoß verwandelt Peter Gerlach sicher zum 5:1. Nachdem die Gäste in der 75. Minute eine 100-%-ige Torchance „vergeigen“ ist es  einem Thalheimer vorenthalten den Schlusspunkt des Spieles mit dem 6:1 zu setzen. Einen weiten Abschlag von Gerd Rieß nimmt Michael Krulis in vollem Lauf mustergültig mit, umkurvt noch 2 Gegner und netzt sicher ein.  


kreativwolke.de