„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Für kleine Tannen reicht auch die beste Saisonleistung nicht zum ersten Punktgewinn

Die Thalheimer stehen am Anfang kompakt und kommt durch Watzlaw nach Pass von Pfüller zur ersten dicken Chance, aber die Latte verhindert den Einschlag in den Kasten. Durch schnelles Umschaltspiel machen es die Schneeberger besser und gehen mit 1:0 in Führung. Doch nur 3 Minuten später klappt’s durch Klapper. Mit eine direkten Freistoß fällt der Ausgleich. Als Klapper dann auf Köhler (der Heimaturlaub durch die Armee hatte) auflegt, gelingt der Führungstreffer. Doch innerhalb von 4 Minuten drehen die Gastgeber wieder den Spieß um, nach einem Ballverlust im Mittelfeld kommen sie zum Ausgleich und nach einer Ecke zur Führung. Wobei der Schütze schon im Toraus stand und dann wieder ins Spiel eingriff – sehr fragwürdiger Treffer.

In Halbzeit Zwo gelang keine Wende. Im Gegenteil durch schwindende Kräfte muss man noch zwei Gegentreffer kassieren. Laut Mannschaftleiter „Sherif“ Dunger trotzdem die beste Saisonleistung. Kämpferisch hat man alles rausgehauen, aber am Ende leider wieder „nur“ dazugelernt.

Statistik zum Spiel:

Torfolge: 1:0 Kraft (10.) 1:1 Klapper (14.) 1:2 Köhler (20.) 2:2 Kraft (30.) 3:2 Köhler (33.) 4:2 Puschmann (74.) 5:2 Seinig (78.)

Aufstellungen:
Mehlhorn, Veithöfer (82. Nitzsche), Süß, Glaske, Watzlaw, Klapper, Pfüller, Nötzel, Köhler, Lange, Janik

Schiedsrichter: Maik Waldau

Zuschauer: 10

kreativwolke.de