„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

In der Nachspielzeit müssen die Tannen eine Punkteteilung hinnehmen

Nicht das beste Fußballwetter am letzten Samstag, aber dafür war das Fußballspiel sehr unterhaltsam. In der ersten Halbzeit nahmen die Tannen das Spiel in die Hand und starteten sehr effektiv. Vorerst scheitern die Tannen noch mit zwei Torschüssen und nach einer Vogel-Flanke und einen platzierten Kopfball von Grasse eine Weltklasse- Parade vom Oelsnitzer Keeper. Dann erkannte Vogel die Situation nach 20 Minuten am Schnellsten und schoss den Führungstreffer nach Vorarbeit von Mohr und Weiterleitung von Grasse. Schon mit der nächsten Chance fällt das 2:0. Die Flanke kommt zu Grasse der maßgerecht den Vollspann nimmt und die Kugel unhaltbar ins rechte Eck zimmert. Auch in der Folgezeit gestatten die Hausherren den Gästen keine klare Torchance bis zur 41.  Minute. Ein langer Ball kommt Richtung Oelsnitzer Stürmer und geht schon für ihm unerreichbar Richtung Toraus, doch er nimmt den Kontakt mit dem Thalheimer Torwart dankend an und der Schiedsrichter wertet es als Elfmeter. So kommen die Gäste eigentlich glücklich zum Anschlusstreffer kurz vorm Pausenpfiff.

In Halbzeit 2 kommen die Gäste mit einer anderen Einstellung auf dem Platz und es gelingt ihnen wesentlich mehr Spielanteile und auch hochkarätige Chancen zu produzieren. Doch vorerst scheiterte man zweimal freistehend vorm Tannekasten kläglich. Bei einer Tanneecke hatte Rechner aus Nahdistanz den dritten Treffer auf dem Kopf. Doch es sollte nicht sein (knapp über die Latte). Im Gegenteil die Oelsnitzer machen den durchaus verdienten Ausgleich. Nun bäumen sich die Tannen nochmals auf, müssen aber auch bei den Oelsnitzer Angriffen hellwach sein. Ein abgefälschter Freistoß von Grasse geht knapp am langen Pfosten vorbei. Nitzsche tankt sich an der Grundlinie durch aber der Ball will nicht ins Tor. Doch dann ist es soweit, Rami „Ramirez“ Msalam bekommt den Ball im Strafraum vor dem Fuß und versenkt die Kugel mit der Spitze ins untere Eck.

Kurz danach sackt Koch mustergültig einen Ball und wäre „Ramirez“ nicht in die Flugbahn des Balles gelaufen, dann wäre der Sieg in trockenen Tüchern gewesen. So hatte man bei einer Ecke in der 90. Minute noch eine Riesenportion Glück, dass die Oelsnitzer das Tor knapp verfehlen. Doch kurz danach ließ man dem Gegner zu viel Platz, so dass eine Flanke von der Grundlinie vom ungedeckten Hofmann doch noch zum Ausgleich verwertet werden konnte.

Am Ende war in diesem Spiel alles möglich und dadurch können wohl beide Seiten mit dem Unentschieden leben. 3 Spiele haben die Tannen noch, um die 20 Punkte-Marke in der Hinserie zu knacken. Dann könnte man durchaus von einer gelungenen Hinrunde sprechen.

Statistik zum Spiel:

Torfolge: 20. Min. 1:0 Vogel 26. Min. 2:0 Grasse 41. Min. 2:1 Schuch (EF) 68. Min. 2:2 Hofmann 77. Min. 3:2 Msalam 90.+1 Min. 3:3 Hofmann

Aufstellungen:
Lieback, Hesse, Vogel, Msalam, Teichert, Barthold, Grasse, Nitzsche, Koch (90. Orzechowski), Mohr, Rechner

Schiedsrichter: Michael Schröder

Zuschauer: 78

kreativwolke.de