„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

ESV Zschorlau AH - SV Tanne Thalheim AH 3:3 (0:3)

Oldie Michael Eckert (68) eröffnet Torreigen 

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:

Rieß,G., Escher, Gerlach, Melzer, Thriemer, Rechner, Koch, Claus, Glauer, Hahn, Eckert, Weiß, Keil, Rieß,D.

Schiedsrichter:  

NOVUM:   

Kein Schiedsrichter

Keine Assistenten

Spielzeit:  

Bei den hohen Temperaturen : 2 mal 35 Minuten

 Zuschauer:    7 (alle an der Bierbude)   

Torfolge:    

15.  0:1  Michael Eckert

21.  0:2  David Koch

34.  0:3  David Koch

38.  1:3  „Dynamo“

46.  2:3  „Dynamo“

57.  3:3  „Dynamo“ 

Zum Spielverlauf:

Mit einem erneuten Rumpfteam reisten die Mannen der „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim am Freitagabend in die Heimat der Leonhardt`s nach Zschorlau. Wie sie sich jedoch, wieder einmal, dort präsentierten, war wiederum aller Ehren wert. Sah es bis zur Halbzeitpause noch nach einer kleinen Sensation aus (0:3), so musste man auf Grund der Hitze, dem Alter der Gästespieler und Verletzung mit einer Punkteteilung trotzdem zufrieden sein. Dabei warteten die Zschorlauer noch mit einer „gewaltigen“ Überraschung auf: Es gab weder Schiedsrichter, noch Assistenten. Die eigentlich anwesenden vorhandenen „Offiziellen“ zogen es bei den hohen Temperaturen lieber vor, an der Getränkeausgabe das Spiel zu verfolgen. Doch wie alle Akteure beider Teams diese Situation meisterten, war sehr erstaunlich.

Trotz des personellen Engpasses, bestimmten die Zwönitztaler sofort dieses Spiel und hatten auch in der Anfangsphase zwei 100-ige Einschussmöglichkeiten, die jedoch leider nicht verwertet werden konnten. In der 15. Minute war es jedoch endlich soweit und die Gäste gingen, nach einer gelungenen Kombination, durch Oldtimer Michael Eckert mit 1:0 in Führung. Obwohl im weiteren Spielverlauf die Tannen die Führung hätten ausbauen müssen („Sünder“ namentlich bekannt), gelang dennoch durch Doppel-Torschütze David Koch (21. und 34. Minute) eine eigentlich beruhigende 3:0-Führung.

Beim 3. Tor verletzte sich leider der Schütze und musste für die 2. Hälfte passen. Dies nutzten nun die nie aufsteckenden Gastgeber eiskalt aus. In der 38. Minute schlagen die ESV-er mit einem Kopfball durch „Dynamo“ zum ersten Mal zu (1:3). 8 Minuten später wird ein Spieler der Gastgeber im 16-er der Tannen klar von den Beinen geholt – Strafstoß. Der „Übeltäter“ (Name ebenfalls bekannt) der Tannen moniert, dass gar kein Pfiff ertönte - Gelächter aller Akteure. „Dynamo“ legt sich den Ball zu recht und verwandelt eiskalt – 2:3. Der gleiche Spieler erzielt dann in der 57. Minute per gekonntem Hackentrick sogar noch das 3:3 und damit den Endstand..

Nach dem Spiel munkelte man sogar, dass ein Leonhardt irgendwo am Spielfeldrand gestanden hätte und diesem „Dynamo“ einen längerfristigen Vertrag bei den „Veilchen“ angeboten habe. Aber wie schon gesagt: Es wurde nur gemunkelt !!!


Nächstes Spiel (geplant !!!):

14.08.2020  18.30 Uhr  SV Tanne Thalheim – SpG Gornsdorf / Brünlos

-------------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de