„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

FSV Motor Marienberg AH - SV Tanne Thalheim AH 4:4 (2:2)

Gerechtes Remis nach langer Reise 

Eingesetzte Spieler

Thalheim:  Rieß, Melzer, Gerlach, Ziller, Skop, Glaske, Mohr, Hesse, Berthel, Espig, Hahn, Glauer

Schiedsrichterkollektiv:    Einheimische

Zuschauer:  1  (Tannes „rasender“ Reporter Mirko Walther)

   

Torfolge:      

15.  1:0  

23.  1:1  Tino Hahn

32.  2:1  (ET)  

38.  2:2  Philipp Espig

48.  3:2  

50.  3:3  Philipp Espig

69.  3:4  Tino Hahn  

77.  4:4  (Handelfmeter)

 

Zum Spielverlauf:

Nach einer fast einstündigen Fahrt ins 40km entfernte Marienberg, kamen die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim mit einem „Alles-im Allen“ gerechten 4:4 in das heimatliche Zwönitztal am Freitagabend wieder zurück. Dabei hatte Interims-Coach Tino Hahn alle Hände voll zu tun, um 11 Spieler aufbieten zu können. In einem sehr fairen und guten AH-Spiel, mit nur einem Ersatzspieler, war dieses gute Ergebnis fast nicht zu erwarten.

Die Thalheimer begannen diese Partie sehr konzentriert und couragiert und erspielten sich einige Einschussmöglichkeiten. Das 1. Tor erzielten jedoch die spielstarken Gastgeber in der 15. Minute nach einem Konter mit einem Knaller von der Strafraumgrenze. Die Tannen fanden danach jedoch immer besser ins Spiel und folgerichtig gelang ihnen in der 23. Minute der Ausgleich durch Tino Hahn. In unnachahmlicher Art versenkte er die Lederkugel vom linken Strafraumeck ins „lange“ obere Eck. Ein kurioses Eigentor (Schütze bekannt), bescherte den Motoren die erneute Führung in der 32. Minute. Abermals ließ die Antwort der Gäste nicht lange auf sich warten. Philipp Espig stand nach einer Ecke in der 38. Minute goldrichtig und konnte zum 2:2-Halbzeitstand einnetzen.

Mit Beginn der zweiten 40 Minuten waren die Aktionen der Marienberger zunächst etwas zwingender. Glück hatten dabei die Tannen, dass einem Torjubel der Gastgeber der Pfosten im Wege stand. Wiederum nach einem schnellen Konter fiel in der 48. Minute der erneute Führungstreffer für die Einheimischen – 3:2. Fast mit dem Wiederanpfiff gelang den Zwönitztalern in der 50. Minute der erneute Ausgleich. Dabei wurde erneut Philipp Espig mustergültig angespielt und sein Schuss aus vollem Lauf brachte das 3:3. Nun wurde das Spiel noch intensiver und beide Teams erspielten sich mehrfache Tormöglichkeiten. Nachdem Stefan Mohr mit 2 Schüssen am stark reagierenden Keeper der Gastgeber noch scheitert, macht es Tino Hahn in der 69. Minute besser. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze schlenzt er erneut in den Winkel des Motor-Gehäuses (Kopie des ersten Treffers). Nun stürmten die Marienberger mit „Mann und Maus“ und es gab einige brenzlige Situationen für die Thalheimer zu überstehen. Ein etwas schmeichelhafter Handelfmeter in der 77. Minute bringt dann das 4:4. Kurz vor Ultimo hat dann erneut Philipp Espig den Siegtreffer auf dem Fuß, doch er kommt bei einer Eingabe einen halben Schritt zu spät. Am Ende geht das 4:4 jedoch in Ordnung.Nächstes Spiel:  

24.07.2020     18.30 Uhr     SV Tanne Thalheim AH - SpG Gornsdorf/Brünlos AH

-------------------------------------------------------------------------------------------miwa/wope

kreativwolke.de