„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Jugend: Rückblick aufs Wochenende (21.04.)

Auch dieses Wochenende waren unsere Junioren, bei besten Fussballwetter, im Einsatz. Die D- und B-Jugend musste auswärts antreten und die E- und A-Junioren im heimischen Stadion. Die F-Jugend spielten dann am Montag und die C-Jugend hatte dieses Wochenende kein Spiel.


A: SpG Thalheim/Burkhardtsdorf : Oelsnitzer FC 4:5 (3:2)

Unsere A-Jugend muss nach vergangener Woche den nächsten herben Rückschlag einstecken. Gegen den Oelsnitzer FC kassierten die Mannen von Jan Groschopp eine unglückliche 4:5-Niederlage. Zu Beginn sah es noch ganz gut aus. Durch ein Eigentor in der vierten Minute gingen die Tannen mit 1:0 in Führung. Nach elf Minuten konnten die Gäste jedoch ausgleichen. Doch dieser Aufschwung der Oelsnitzer hielt nur kurz an. Tom Hirsch und Pascal Ackermann erhöhten in der 14. und 15. Minute auf 3:1. Vor der Pause gelang dem OFC noch der Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit ging es dann dahin. In der 51. Minute folgte der erneute Ausgleich und in der 72. und 75. Minute drehten die Gäste die Partie. Aus einem 1:3 wurde ein 5:3 für Oelsnitz. Am Ende half auch der 4:5-Treffen von Tom Hirsch nicht mehr, um noch zu punkten.

Aufgebot: Nico Ortelt, Dishad Ido, Nico Groschopp, Tom Hetze, Pascal Ackermann, Niels Ramm, Joey Lindner, Tim Beyer, Tom Hirsch, Willie Galonska, Tim Schaarschmidt – Mohammad Almohammad, Merlin Kirsten, Bastian Klemcke, Aaron Ketter

Tore: 1:0 Bahlcke (ET) 4., 1:1 Wahedi 11., 2:1 Hirsch 14., 3:1 Ackermann 15., 3:2 Mozrabeg 23., 3:3 Wagner 51., 3:4 Mozrabeg 72., 3:5 Wahedi 75., 4:5 Hirsch 78.


B: SpG Großrückerswalde/Scharfenstein : SpG Thalheim/Burkhardtsdorf 0:1 (0:1)

Am Samstag-Nachmittag um 15.00 Uhr waren unsere B-Junioren in Großrückerswalde, beim Tabellen vierten gefordert. In einer sehr engen Partie erzielte den goldenen Treffer Lucas Gräbner in der 26. Minute. Durch diesen knappen Sieg bewahrt die Mannschaft von Heiko Schober die kleine Chance, doch noch erster zu werden. Nächste Woche kommt es dann im heimischen Stadion zum Duell gegen den Tabellenführer Geyer und wir hoffen, dass viele Zuschauer den Weg ins Sportlerheim finden.

Aufgebot: Jonas Kießling, Moritz Rüppel, Dominik Eska, Rocco Neukirchner, Niklas Kmuch, Philipp Neubert, Philipp Därr, Joey Schubert, Paul Gräbner, Lucas Gräbner, Max Haupt – Bennet Kmuch, Vincent Gorlt

Tore: 0:1 L.Gräbner 26.


D: FV Krokusblüte Drebach-Falkenbach : SV Tanne Thalheim 1:6 (0:1)

Die D-Junioren waren ebenfalls auf fremden Rasen gefordert. Bei bestem Wetter war das Team von Florian Neubert und Kai-Uwe Werner bei Krokusblüte Drebach im Einsatz. Zunächst hatten die Tannen noch einige kleinen Probleme mit dem Rasen, welcher teilweise holprig war. Das hinterte die Thalheimer aber nicht dran, mehrere Chancen herauszuspielen. Allerdings fehlte immer das Glück. So landete ein Kopfball von Fabian Werner an der Latte. Doch in der 15. Minute erlöste Alex Cherniavsky die Tannen durch einen schönen Spielzug. In der Halbzeit neu eingestellt war die Mannschaft wieder besonders motiviert. Und so stellten zwei Mal Alex Cherniavsky, Jonas Fritzsch und Benjamin Schenkel in zehn Minuten auf 5:0. Weiter große Chancen wurde ausgelassen, um das Ergebnis noch höher zu gestalten. Kurz vor Schluss setzte Max Neubert dann noch einen drauf und erzielte das 6:0. Der Ehrentreffer für die Krokusblüten fiel eine Minute vor Schluss durch einen schönen Fernschuss.

Aufgebot: Anthony Claus, Mika Brunner, Alex Cherniavsky, Fabian Werner, Eddy Krause, Charly Krause, Max Neubert, Jonas Fritzsch – Benjamin Schenkel, Dean Barthel, Flynn Görner

Tore: 0:1 Cherniavsky 15., 0:2 Cherniavsky 35., 0:3 Fritzsch 38., 0:4 Cherniavsky 40., 0:5 Schenkel 45., 0:6 Neubert 55., 1:6 Brennecke 58.


E: SV Tanne Thalheim : SV Fortuna Niederwürschnitz II 5:4 (3:2)

Einen durchaus überraschenden Sieg fuhren die E-Junioren gegen die zweite Vertretung von Niederwürschnitz ein, dem Tabellenführer. Bereits in der ersten Minute trafen die Tannen zum 1:0. In der 18. Minute legten die Thalheim nach und erhöhten auf 2:0. Doch innerhalb von einer Minute erzielte Niederwürschnitz den Ausgleich. Und wieder nur eine Minute später, kurz vor der Pause, folgte noch das 3:2 für die Drei-Tannen-Kicker. Kurz nach der Pause waren erneut die Gastgeber an der Reihe und erhöhten erneut auf einen zwei-Tore Vorsprung. Doch wieder ließ sich Niederwürschnitz nicht beeindrucken und schaffte den Ausgleich zum 4:4. Zwei Minuten vor Ende der Partie kam dann der „goldene Treffer“ zum 5:4 und damit dem Heimsieg in einem rasanten Spiel.

kreativwolke.de