„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Nachwuchs - Rückblick 24.03.

Am Wochenende starteten unsere Junioren-Teams endlich in die Rückrunde. Nach einer langen Hallensaison gingen alle Mannschaften motiviert in ihre Auftaktspiele. Die E-Jugend spielte Auswärts, die A- und C-Jugend auf dem heimischen Kunstrasen. Die Spiele der D- und B-Junioren fielen aufgrund von Personalsorgen aus.


A: SpG Thalheim/Burkhardtsdorf : SG Breitenbrunn 6:1 (3:0)

Unsere A-Junioren begannen die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen die SG Breitenbrunn. In der Vorbereitung gab es Siege gegen USG Chemnitz (4:3) und Herrenhaide/Wittgensdorf (9:4), also ging die Mannschaft von Jan Groschopp sichtlich motiviert in das Spiel gegen Breitenbrunn. Bereits nach vier Minuten gingen die Gastgeber durch einen ansehnlichen Schuss von Mannschaftskapitän Tom Hetze in Führung. Danach dominierten die Tannen das Spiel, ohne aber übermäßig gefährlich zu werden. Erst in der 19. Minute konnte Willie Galonska auf 2:0 erhöhen. Nach einer guten halben Stunde sorgte Merlin Kirsten für die „Vorentscheidung“ durch einen gut herausgespielten Treffer zum 3:0. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie ein wenig. Erst gegen Ende wurde es nochmal rasant. Am Ende siegten die Tannen verdient mit 6:1.

Aufgebot: Schirmer, Ido, Kirsten, Groschopp, Hetze, Galonska, Ramm, Ketter, Beyer, Krauß, Schaarschmidt – Schubert, Ackermann, Ortelt, Lindner

Tore: 1:0 Hetze 3.,  2:0 Galonska 18.,  3:0 Kirsten 32.,  4:0 Ackermann 70.,  5:0 Schaarschmidt 82.,  5:1 Hahnel 85.,  6:1 Groschopp 87.


C: SpG Thalheim/Jahnsdorf/Burkhardtsdorf : SpG Venusberg/Drebach-Falkenbach 4:1 (1:0)

Unsere C-Jugend bestritt ihren ersten Spieltag der Meisterrunde zuhause gegen Venusberg. Durch den Verzicht einer anderen Mannschaft für die Meisterrunde sind unsere C-Junioren als bester Dritter doch noch weitergekommen. Zum Auftakt ging es gleich gegen einen scheinbar „übermächtigen“ Gegner. Venusberg gewann in der Vorrunde jedes Spiel und schnitt mit einem Torverhältnis von 72:3-Toren ab. Zu Beginn spiegelte sich auch diese gewisse Leichtigkeit im Spielaufbau wieder. Venusberg versuchte zunächst Kontrolle zu erlangen. Doch gefährliche Nadelstiche unserer Tannen sorgten dafür, dass sich Venusberg schwer tat. Dann nach 18 Minuten erzielte Jihad Alhayek das durchaus nicht unverdiente 1:0 für die Tanne-Jungs. So ging es auch in die Pause, obwohl man 3 oder gar 4:0 hätte führen können. Doch das wurde dann in der zweiten Halbzeit nachgeholt. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff traf Jonas Kunze zum 2:0 und wieder nur vier Minuten später erhöhte Tim Dost durch einen schönen Schuss auf 3:0. Zu ihrem einzigen Tor kam Venusberg nach einem Foul im Strafraum, per Elfmeter. Doch auch dieses kleine aufbäumen wurde durch Paul Fickert wieder zunichte gemacht. Somit siegten die Tannen verdient im ersten Spiel mit 4:1 gegen die SpG Venusberg/Drebach-Falkenbach. Der Sieg hätte auch noch um einiges höher ausfallen können, da viele Chancen nicht genutzt wurden, zum Beispiel ein gefährlicher Pfostenschuss von Marian Schäfer.

Aufgebot: David Stoll, Tim Dost, Toni Dost, Marian Schäfer, Franz Kluge (c), Vincent Langer, Leo Pampel, Jonas Kunze, Luca Neumann, Tobias Liebelt, Jihad Alhayek – Paul Fickert, Jannis Gründig, Leon Scherf, Lennard Stürmer

Tore: 1:0 Alhayek 18., 2:0 Kunze 38., 3:0 Tim Dost 42., 3:1 Melzer 47. (FE), 4:1 Fickert 58.


E: Oelsnitzer FC II : SV Tanne Thalheim 5:8 (3:2)

 Auch unsere E-Jugend startete in die Rückrunde. In der Platzierungsrunde musste das Team von Maik Glauer auswärts in Oelsnitz, bei der zweiten Vertretung des OFC antreten. Zunächst gingen die Oelsnitzer in Führung. Doch Thalheim konnte innerhalb von zwei Minuten das Spiel drehen. Jedoch schaffte Oelsnitz den erneuten „Turn“ bis zur Halbzeit, weswegen es mit einem 3:2 in die Pause ging. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es heiß her. Zunächst folgte der Ausgleich, doch dann konnte Oelsnitz mit 5:3 in Front gehen. Doch wie auf Ansage drehten die jungen Tannen das Spiel innerhalb von zehn Minuten auf ein 5:8. Am Ende steht ein durchaus verdienter Sieg für die Tannen da.

kreativwolke.de