„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

RAPID EINFACH DEN TICK ABGEZOGTER ---- SIEGESZUG IN DER KREISKLASSE GEHT WEITER

SV Tanne Thalheim – BSC Rapid Chemnitz 0:3 (0:1)

Aufstellung der Tannen: Post, Barthold, Arnold, L Hirsch (77. Groschopp), Schindler (65. Yahay), Hesse Wendler, Schaarschmidt, Kirsten, Msalam (80. T. Hirsch), Teichert

Tore: 28. Min.  0:1 Daniel Seifert, 78. Min. 0:2 Robin Hölzel, 85. Min. 0:3 Jonas Reinhardt

Zuschauer: 99  Schiedsrichter:  Bürk Haubner

Die Fußballer des SV Tanne Thalheim haben in der Landesklasse glatt mit 0:3 gegen Rapid Chemnitz verloren. Für einen seiner Spieler fand der Trainer hinterher dennoch lobende Worte.

Allzu euphorisch waren die Verantwortlichen des SV Tanne Thalheim schon vorher nicht. Ein schwierig zu bespielender Gegner, dazu viele Ausfälle. Da war der Weg, der zum dritten Heimsieg in Folge in der Fußball-Landesklasse führen sollte, ein steiniger. Genauso kam es dann auch, am Samstagnachmittag. Die Gastgeber liefen sich... die Füße wund und die Gäste schossen die Tore. Dabei kann man nicht sagen, dass bei den Tannen alles schlecht war. Wenn Kirsten an diesen Tag seinen Zauberstab mit dem Ball, den Füssen, den Schuhen und den Kopf in Einheit gebracht hätte, dann wäre durchaus etwas möglich gewesen. So war es mehr der Tanne Torwart der auch ohne Zauberstab (eher mit Erfahrung und Talent😊) einige Mal mit tollen Reflexen seine Klasse zeigte und somit auch das erwähnte Lob des Trainers kassierte.

Die Tanne sollten dennoch nicht den Kopf in den Sand stecken, denn die Mannschaft wird wachsen und lernen …… und auch wieder SIEGEN.

SV Eintracht Bermsgrün 2 - SV Tanne Thalheim 2 1:3 (1:0)

Aufstellung der Tannen: Masek, Walther, Haase, Rockstroh, T. Hirsch, Schubert, Schindler

  S. Nötzel, Rößler, Veithöfer, Ido, Grasse, Stampfer, Neubert

Torfolge: 18. Min.  0:1 Justus Stampfer, 24. Min. 1:1 Philipp Nestler, 58. Min. 1:2 Manuel Grasse, 90. Min. 1:3 Dishad Ido

Zuschauer: 21  Schiedsrichter:  Andre Urban

Spielerisch muss das Spiel nicht viel Wert gewesen sein. Zumindest viel so die Kritik einiger Tannespieler nach dem Spiel aus über ihren eigenen Auftritt. Doch wo Schatten ist, ist auch Licht. Grasse scheint seine Verletzung überwunden und stellte mit seinem Treffer die Weichen Richtung Auswärtssieg. Das wird Trainer Wendler hoffentlich freuen, denn ein Goalgetter gegen Rapid hat zumindest auch gefehlt. Fein natürlich auch, dass Ido beim 1:3 zeigte wie Zielschiessen auf ein leeres Tor von über 30 m Entfernung funktioniert (natürlich mit freundlicher Unterstützung des Gastgebertorwarts.

Kretzschmar war dieses Wochenende zwar dienstlich verhindert, dies hielt Ihm aber nicht ab als Polizeimeister dienstlich mal nach dem Rechten zu schauen. Als er mit seinem Dienstwagen vorfuhr war schon Respekt da und der Mindestabstand der 21 Zuschauer vergrößerte sich automatisch von 1,5 m auf Viermeterfünfzig. Nur die Tannen auf den Platz deckten ihr Gegenspieler ordentlich weiter. Und das war auch gut so …. Auswärtssieg.

kreativwolke.de