„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Spielbericht vom letzten Spiel des Jahres (?) aus Sicht der Gastgeber:

 

FSV Treuen : SV Tanne Thalheim 2:2 (1:0)

Und wieder gab es langer Gesichter beim FSV. Scharschmidt Man hätte sich sonst sicher über den Punktgewinn gegen die guten Thalheimer gefreut, doch in der jetzigen Situation und nach der 2:0 Führung kam dies nicht so gut. Ein abtasten gab es zwischen den beiden Kontrahenten nicht. André Meyer trifft bereits, durch Vorlage vom Kapitän Weiß, in der 2. Spielminute zum 1:0. Einen Aufschwung durch dieses Tor sah man bei den Treuenern nicht. Im Gegenteil, man lies sich nun hinten rein drängen. Auch wenn Treuen Nadelstiche setzten kann, ist doch der bessere Spielanteil bei den Tannen. Dennoch musste Tom nur eine Parade abhalten. Mit der knappen Führung der Gastgeber geht es in die Kabine. Der Start der zweite Hälfte nicht anders. Thalheim nach vorn und Treuen schwimmt mit. Doch wie es im Fußball ist, trifft als nächstes Tobias Rink für den FSV Treuen in der 73. Spielminute. Fünf Minuten später kommt die Antwort der Gäste. Das 2:1 durch den Tanne Kapitän Manuel Grasse. Ein Elfmeter für Thalheim, Tom ist noch in der richtigen Ecke, aber nun der Stand 2:2 durch Robert Nitzsche in der 85. Spielminute. Und das sollte es gewesen sein. Wieder gibt es nur eine Punkteteilung und den 15. Tabellenplatz für den FSV.

Stimmen zum Spiel. René Wendler Thalheim. Ein gerechtes Unentschieden. Wir hatten die Spielanteile, ihr habt die Tore gemacht. Nun mussten wir hinterher laufen, aber wir haben uns nicht aufgegeben. Silvio Wolter Treuen. Der Elfmeter war,,,da haben viele gelacht. Doch wenn du aus dem Chancen keine Tore machst, kannst du nicht gewinnen. Und wieder sage ich Rückwärtsbewegung. Das müssen wir in den Griff bekommen.

kreativwolke.de