„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Affalter 1990 AH - SV Tanne Thalheim AH 6:5 (1:1)

Erneut sehr unglückliche Auswärtsniederlage

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:

Rieß, Escher, Schäfer, Glaske, Thriemer, Gerlach, Hesse, Skop, Böttcher, Walther, Hahn, Groschopp, Eckert, Glauer, Sporbert, Espig

Schiedsrichterkollektiv:  

Einheimische

Zuschauer:    

11   

Torfolge:    

20.  1:0  

30.  1:1  Peter Gerlach 

44.  2:1  

51.  2:2  Rico Hesse

54.  3:2  

61.  3:3  Lars Böttcher

64.  3:4  Michael Glaske  

68.  3:5  Rico Hesse

70.  4:5  

74.  5:5

77.  6:5 

   

Zum Spielverlauf:

In einem sehr „munteren“ Spiel unterlagen die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim erneut denkbar knapp mit 5:6 (1:1) bei den 1990-ern in Affalter. Überschattet wurde diese ansonsten faire Partie von einer schweren Schulterverletzung (ohne gegnerische Einwirkung) von Tanne-Keeper Gerd Rieß in der 25. Minute. Mit einem Notarzt musste er in ein Krankenhaus abtransportiert werden - 

gute und schnelle Genesung von dieser Stelle aus !!!

Sehr couragiert und einsatzfreudig beginnen die Gäste diese Partie auf dem Kunstrasenplatz in Affalter. Aber trotz der hervorragenden Leistung in den ersten 19 Minuten, will einfach kein Tor fallen. Und wie so oft, soll sich dies rächen. Wie aus dem Nichts, gelingt den Gastgebern in er 20. Minute das 1:0. Dann die Schrecksekunde in 25. Minute. Tanne-Torhüter Gerd Rieß fällt erneut auf seine schon etwas lädierte Schulter - ein Aufschrei und….. siehe Einleitung. Danach wechselt Frank Sporbert zwischen die Pfosten und macht seine Sache sehr ordentlich. Nach recht ausgeglichenem Spieles, erobert sich Mirko Walther in der 30. Minute am Strafraum der 1990-er die Lederkugel, passt zu Peter Gerlach und dieser schlenzt (mit rechts !!!) den Ball in den Winkel des Draffaller-Tores – 1:1.

Mit Beginn der zweiten 40 Minuten entwickelt sich ein außerordentlich gutes AH-Spiel, bei dem die Gastgeber stets in Führung gehen, die Tannen jedoch immer wieder ausgleichen können – 51. Minute Flachschuss Rico Hesse zum 2:2 und herrliches Tor von Lars Böttcher ins „lange“ obere Eck in der 61. Minute zum 3:3. Nach diesem erneuten Ausgleich, sind die Gäste aus dem Zwönitztal die klar dominierende Mannschaft und dies sollte sich nun endlich auch in Toren auszahlen. In der 64. Minute gelingt Michael Glaske per Kopf das 3:4 und 4 Minuten später erhöht Rico Hesse, nach schönem Zuspiel von Mario Skop, auf 3:5.Damit schienen die „Messen“ eigentlich gelesen – so dachten scheinbar die Tanne-Akteure. Aber aus vollkommen unerklärlichen Gründen war der Spielfaden danach bei den Thalheimern total gerissen und den Gastgebern gelang nicht nur der Ausgleichstreffer (74.), sondern sie erzielten 3 Minuten vor Ultimo sogar noch den 6:5-Siegtreffer. 

Abschließend muss jedoch konstatiert werden, dass auf Grund des sehr guten Spieles der Thalheimer, diese Partie eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt hätte – aber so ist halt auch Fußball.

Nächstes Spiel: Freitag, 03.05.2019   18.00 Uhr Zwönitz  – Tanne Thalheim

------------------------------------------------------------------------------------------- miwa/wope

kreativwolke.de