„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH – FC 90 Wacker Wittgensdorf AH 5:5 (2:4)

Packendes und gerechtes Remis auf Kunstrasen

Eingesetzte Spieler  – Thalheim: 

Rieß, Escher, Gerlach, Skop, Melzer, Schäfer, Claus, Koch, Glaske, Rechner, Hahn, Thriemer, Auerbach, Sporbert, Weiß

Standby: Glauer, Eckert

Schiedsrichterkollektiv:    

Christoph Wieland (A.-Günther-Str.)

Falko Berthel (Bergstr,)

Dominik Rieß (Friedrichstr.)

Zuschauer:      6   

Torfolge:    

11.  0:1  

16.  1:1  Tino Hahn

19.  2:1  David Koch  

23.  2:2

37.  2:3  

38.  2:4

49.  3:4  Marcus Rechner  

59.  4:4  Marcus Rechner

75.  5:4  David Koch  

77.  5:5

Spielbericht:

Mit dem FC 90 Wacker Wittgensdorf stellte sich ein völlig neues „Gesicht“ und eine spiel- und laufstarke Mannschaft in Thalheim vor. Die Rand-Chemnitzer, mit dem Ex-Tanne-Spieler Ilja Böhme, spielen dabei in der 2. Kreisklasse Chemnitz um Punkte.

Mit Beginn dieses Spieles auf dem „Kunstrasenplatz am Sportlerheim“ (die 2. Mannschaft des SV Tanne spielte gleichzeitig im „Waldstadion“) übernahmen die Gäste sofort die Initiative. Und so hatten die Gastgeber in den ersten 10 Minuten alle Hände voll zu tun, um ihren Kasten sauber zu halten. In der 11. Minute war es dann leider soweit und die Gäste konnten ihren ersten Treffer bejubeln. Nachdem Tanne-Keeper Gerd Rieß 2mal glänzend reagieren konnte, war er gegen den 3. Nachschuss machtlos. In der Folgezeit hatten die Thalheimer etwas Glück und kamen zum überraschenden Ausgleich. Den ersten zielstrebigen Angriff der Einheimischen, konnte ein Wacker-Akteur nur mit Hand unterbinden. Der erneut sehr souveräne Schiedsrichter Christoph Wieland zeigte sofort auf den Punkt – 11m. Tino Hahn ließ sich nicht 2mal bitten und verwandelte eiskalt zum 1:1 in der 16. Minute. Nach einem sehr schönen Konter, erhöhte David Koch in der 19. Minute auf 2:1. Eine Minute später hätte dann sogar das 3:1 fallen müssen, doch Marcus Rechner brachte das „Kunststück“ fertig, die Lederkugel aus gefühlten 1,30m über das Gästetor zu zirkeln. In der 23. Minute gelang den Wittgensdorfern aus einer sicherlich einstudierten Klasse-Freistoß-Variante der erneute Ausgleich zum 2:2. In den verbleibenden Minuten bis zur Halbzeitpause waren die Gäste immer wieder etwas mehr „am Drücker“ und erhöhten nach teilweise eklatanten Ballverlusten der Tannen auf 2:4 (37. 2:3, 38. 2:4).

Mit Beginn der zweiten 40 Minute sah man dann eine etwas zielstrebigere und konzentriertere Thalheimer Mannschaft. Nachdem in der 43. Minute Marcus Rechner, nach einem herrlichen Solo, den Ball noch neben den Pfosten setzte, erzielte er in der 49. Minute, nach genauen Pass von Peter Gerlach, das 3:4. In der 53. Minute wird ein Gästespieler im 16-er der Tannen von den Beinen geholt – 11m. Doch der Tanne-Keeper macht den platziert geschossenen Strafstoß zunichte – SUPER ! Nun geht wieder ein Ruck durch den Tanne-Wald. Eine schöne Kombination schließt Marcus Rechner in der 59. Minute mit dem 4:4-Ausgleichstreffer ab. Nun wogt das Spiel auf und ab und beide Teams haben mehrfach die Möglichkeit einen weiteren Treffer zu erzielen. „Höhepunkt“ dabei ist ein knallharter und präziser Rückpaß !!! vom Tanne-Abwehrchef (Name liegt der Redaktion vor) doch Gerd Rieß kann das Streitobjekt noch zur Ecke ablenken. In der 75. Minute starten die Thalheimer einen sehr schnellen Konter, den David Koch mit dem 5:4-Führungstreffer abschließen kann. In den verbleibenden wenigen Minuten setzen dann die stets fairen und sympathischen Gäste alles auf eine Karte und werden 3 Minuten vor Ultimo noch mit dem alles-in-allem gerechten 5:5-Ausgleichstreffer belohnt.

Nächstes Spiel:  07.08.2020  18.30 Uhr ESV Zschorlau - SV Tanne Thalheim

-----------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de