„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH - FSV Burkhardtsdorf AH 3:2 (0:2)

Glücklicher Sieg im Zwönitztalderby 

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:

Rieß, Escher, Sporbert, Ziller, Melzer, Franz, Rechner, Gerlach, Thriemer, Hahn, Glauer, Berthel, Glaske, Claus, Weiß, Eckert

Schiedsrichterkollektiv:    

Benjamin Glauer (Chemnitzer Str.)

Dominik Rieß (Friedrichstr.)

Freier Spieler SVT

Zuschauer:    17

Torfolge:    

27.  0:1  

39.  0:2

47.  1:2  Tino Hahn  

67.  2:2  Tino Hahn (FE)

73.  3:2  Sven Claus

Zum Spielverlauf:

Nachdem die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim in der vergangenen Woche noch eine recht unglückliche Heimniederlage gegen Hartenstein/Zschocken (2:3) hinnehmen mussten, so war diesmal Fortuna eine Tholmerin. Nach sehr unterschiedlichen Halbzeiten, bei denen in der ersten Spielhälfte die stets fairen Gäste schon Alles hätten klar machen müssen, verließen die Tannen nach spannenden 80 Minuten den bestens präparierten Rasen im „Walstadion“ doch noch als Sieger.

Bei anfangs leichten Nieselregen, übernahmen die Burkhardtsdorfer sofort die Initiative und hatten da schon einige Hochkaräter, die sie jedoch zum Glück leichtfertig und überhastet vergaben. Durch viele Abspielfehler im Spielaufbau, machten es sich die Gastgeber selbst sehr schwer, um zwingende Tormöglichkeiten zu erzielen. Und so dauert es bis zur 21. Minute ehe den Thalheimern eine vielversrechende Kombination gelingt, doch Marcus Rechner scheitert am glänzend reagierenden FSV-Keeper. In der 27. Minute fällt dann fast folgerichtig der längst überfällige Führungstreffer für die Burkhardtsdorfer. Ein schneller Angriff über die rechte Außenbahn und eine präzise Eingabe führt zum 0:1. Noch vor der Pause erhöhen die Gäste, nach einem blitzsauberen Konter, sogar noch auf 0:2.

Nach dem Seitenwechsel sehen die äußerst sachkundigen Zuschauer ein fast völlig anderes Tanne-Team. Mit noch größerer Laufbereitschaft und Senkung der Fehlerquote, drücken die Tannen auf den Anschlusstreffer. Dieser fällt dann bereits in der 47. Minute durch Tino Hahn. Nach perfektem Anspiel durch Tino Franz findet der „Flatterball“ vom anderen Tino den Weg ins Gästenetz -1:2. Nun nimmt das Spiel weiter „Fahrt“ auf und beide Teams tragen dazu bei. In der 66. Minute kommt eine Flanke von der rechten Außenseite. Marcus Rechner scheitert zunächst per Kopf am Gäste-Keeper. Dieser kann aber nur das Leder abprallen lassen und im Nachsetzen wird Marcus Rechner etwas unsanft  von den Beinen geholt -  11m. Den Strafstoß verwandelt Tino Hahn sicher zum 2:2-Ausgleichstreffer.Und es sollte für die Einheimischen noch besser kommen. Eine herrliche Kombination über die zwei Tinos schließt Sven Claus in der 73. Minute mit dem 3:2 erfolgreich ab. In den Schlussminuten brennen die Gäste noch ein wahres Powerplay ab. Dabei muss Tanne-Keeper Gerd Rieß noch mehrere brenzlige Situationen bereinigen, bei denen er sogar in der Schlussminute fast k.o. geht. Und so ist die Erleichterung bei den Gastgebern riesengroß, als der umsichtige Referee Benjamin Glauer die Partie in der 80. Minute endlich abpfeift. 

Nächstes Spiel:  04.09.2020 19.00 Uhr SV Tanne Thalheim –Oberlungwitzer SV

-------------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de