„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH - FSV Motor Marienberg AH 3:1 (1:1)

Verdienter Sieg nach überzeugender Leistung 

Eingesetzte Spieler:  

Rieß, Gerlach, Melzer, Sporbert, Ziller, Mohr, Franz, Glaske, Hartmann, Claus, Espig, Hahn, Horeni, Schäfer, Thriemer, Rücknagel, Berthel, Eckert  

Schiedsrichterkollektiv:  

Dieter Melzer (Tannenstr.)

Heinz-Joachim Weiß (Bahnhofstr.)

Dominik Rieß (Friedrichstr.)

Zuschauer:    

14

Torfolge:    

  7.  1:0  Tino Hahn

  15.  1:1

  49.  2:1  Tino Franz

  51.  3:1  Philipp Espig

Zum Spielverlauf:

In einem wirklich spannenden, technisch gutklassigen Spiel und äußerst fairen Spiel, bezwangen die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim das gleichaltrige Team von FSV Motor Marienberg am Ende der 80 Minuten sicher mit 3:1.

Unter der Leitung des erneut souveränen Schiedsrichters Dieter Melzer und seiner Assistenten an der Seitenlinie, übernahmen zunächst die Gäste aus dem oberen Erzgebirge das Zepter im Thalheimer „Waldstadion“. Doch mit dem ersten durchdachten Angriff der Gastgeber in der 7. Minute, gingen diese überraschenderweise mit 1:0 in Führung. Dabei bediente Michael Glaske mit einem herrlichen Pass über mind. 50m den auf Linksaußen positionierten Tino Hahn. Und dieser überwand in seiner unnachahmlichen Art mit einem Heber den FSV-Keeper. Auch in der Folgezeit waren die Marienberger das spielbestimmende Team. Mit einem Weltklasse-Reflex verhinderte Gerd Rieß in der 9. Minute den Ausgleich. Nach einem unhaltbaren „Hammer“ eines Gästeangreifers, kamen diese in der 15. Minute zum nunmehr verdienten Ausgleich. Nun wogte das Spiel im sonnenüberfluteten und bestens präparierten „Waldstadion“ auf und ab. In der 34. Minute lag den sachkundigen Tanne-Fans (obwohl sich diese mehrfach über das Länderspiel vom Vortag unterhielten und dem Schreiber dieser Zeilen dabei mehrfach behinderten !!!) der Torschrei auf den Lippen. Mit einem bisher nicht gekannten „Arschwackler“, konnte Tino Hahn zwei seiner Gegner verwirren und abschütteln, doch sein Schlenzer aus 16m landete nur am Pfosten des Marienberger Tores. Zwei weitere Einschussmöglichkeiten für die Tannen ergaben sich in der 36. und 39. Minute, doch konnte Sven Rücknagel beide Male den Keeper nicht überwinden.

Mit Beginn der zweiten 40 Minuten konnten sich beide Teams zunächst weitestgehend neutralisieren und das Spiel fand nur zwischen den Strafräumen statt. In der 49. Minute setzte sich Sven Claus auf der rechten Außenbahn gekonnt gegen seinen Widersacher durch. Seine präzise Eingabe schmetterte anschließend Tino Franz aus 8m direkt aus der Luft in die Maschen des Gäste-Gehäuses - 2:1. Bereits 2 Minuten später klingelte es erneut im Marienberger Kasten. Nach einem genauen Pass von Tino Franz, konnte Philipp Espig, nach einem unwiderstehlichen Sprint !!!, den Marienberger Torhüter zum 3:1 überwinden. Doch die sympathischen Gäste versuchten in der verbleibenden Zeit weiterhin zum Torerfolg zu kommen. So konnte Frank Hartmann in der 57. Minute mit einer akrobatischen Einlage auf der Torlinie den Anschlusstreffer verhindern. Beide Mannschaften versuchten in der verbleibenden Zeit weitere Treffer zu erzielen. Wobei die Thalheimer sich hier noch klare Vorteile und Tormöglichkeiten  erspielten. Es wollte jedoch einfach kein Tor mehr gelingen.

Nächstes Spiel:  10.09.2021 19.00 Uhr SV Auerhammer -  SV Tanne Thalheim

-------------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de