„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH - SSV Fortschritt Lichtenstein AH 0:3 (0:1)

Mit einer Niederlage ins neue Spieljahr 

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:

Rieß, Gerlach, Glaske, Schäfer, Ziller, Skop, Claus, Franz, Hahn, Walther, Böttcher, Berthel, Espig, Thriemer, Sporbert, Groschopp, Weiß

Schiedsrichterkollektiv:    

Christoph Wieland (A.-Günther-Str.)

Michael Eckert (Mitteldorf)

Jürgen Keil (Am Plan)

Zuschauer:   

13 

Torfolge:      

11.  0:1

75.  0:2

89.  0:3

Besond. Vorkommnis:  je eine Rote Karte in der Schlussminute (Tanne-Akteur ist bekannt – wird aber nicht verraten)

Spielbericht:

Im ersten Spiel des Jahres 2019 unterlagen die  „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim gegen die  favorisierten Gäste aus Lichtenstein mit 0:3 (0:1). Und das trotz einer ganz starken Leistung vom 60-jährigen !!! Tanne-Keeper Gerd Rieß.

Unter der Leitung des sehr guten Schiedsrichterkollektives um Referee Christoph Wieland, entwickelte sich zunächst ein sehr ruhiges und entspanntes Spiel in den ersten 10 Minuten.  Überraschend dann das 0:1 in der 11. Minute. Nach einem Eckball für den SSV, steht ein Spieler der Gäste vollkommen frei am „langen“ Pfosten und hat keinerlei Mühe mit dem Kopf zu vollenden. Diese Führung hinterlässt bei den Tannen eine kleine Schockperiode und die nächsten 10 Minuten sind die Lichtensteiner fast ausschließlich im Vorwärtsdrang. So kann sich der Tanne-Keeper mit tollen Paraden (15., 17. 18. Minute) mehrfach auszeichnen. In der 24. Minute starten die Gastgeber nun endlich ebenfalls einen herrlichen Angriff. Nach gekonntem Doppelpass, hämmert Abwehrchef Peter Gerlach die Lederkugel aus fast 25m auf das gegnerische Gehäuse. Doch der Ball streicht  nur um Zentimeter am Lichtensteiner Tor vorbei. Nun wogt das Spiel auf und ab, doch ein rechter Spielfluß will, auf Grund von vielen Abspielfehlern und Einzelaktionen, einfach nicht entstehen. Die größte Möglichkeit für einen Torerfolg bietet sich den Gästen in der 33. Minute. Kurz vor dem 16-er der Tannen wird dessen Konter rustikal unterbunden und den fälligen Freistoß entschärft Gerd Rieß in gewohnter Manier.

Mit Beginn der zweiten 40 Minuten sind die erneut sehr redseligen, lauf –und spielstarken Gäste zunächst die spielbestimmende Mannschaft. In der 48. Minute wird ein Gäste-Spieler im 16-er der Thalheimer von den Beinen geholt. Der Pfiff des Schiedsrichters kommt umgehend – 11 m. Doch wie schon eingangs erwähnt: bei den Zwönitztalern steht Gerd Rieß im Kasten und dieser entschärft auch diese Einschußmöglichkeit. In der 62. Minute sehen die Zuschauer nun endlich auch mal wieder eine Möglichkeit für die Einheimischen. Nach einem weiten Einwurf von Michael Glaske, wuchtet Philipp Espig den Ball per Kopf leider nur an den Querbalken des SSV-Gehäuses. In der Schlußviertelstunde versuchen die Tannen (wie schon im letzten Spiel des Vorjahres gegen den gleichen Gegner: Endstand 1:1) zum Ausgleich zu gelangen. Doch diesmal werden sie durch zwei eiskalt abgeschlossene Konter (75. und 89.) ausgebremst und so endet das Spiel nach 80 Minuten mit 0:3.

Aber die Saison ist noch lang und 24 Spiele stehen bis Anfang November noch bevor und so sollte der eine oder andere Sieg doch noch eingefahren werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de