„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH - SSV Fortschritt Lichtenstein AH 1:1 (0:1)

Punktgewinn nach großem Kampf 

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:

 Rieß, Schäfer, Hartmann, Melzer, Glaske, Ziller, Claus, Berthel, Nebel, Hahn, Walther, Böttcher, Thriemer, Espig, Weiß, Eckert

Schiedsrichterkollektiv:    

Lutz Teichert (Hauptstr.)

Jürgen Keil (Am Plan)

„freier“ Tanne-Spieler 

Zuschauer:   17 

Torfolge:    

33.  0:1

73.  1:1  Frank Hartmann

Spielbericht:

Im letzten Spiel des Jahres erspielte und vor Allem erkämpfte sich das Team der „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim, gegen die favorisierten Gäste aus Lichtenstein, ein hochverdientes 1:1-Unentschieden.

Unter der Leitung des sehr guten Schiedsrichterkollektives um Referee Lutz Teichert, waren die Gäste vom SSV in der ersten Spielhälfte die dominierende Mannschaft auf dem bestens präparierten „Kunstrasenplatz am Sportlerheim“. Durch eine sehr gute Defensivarbeit des gesamten Tanne-Kollektives, konnten jedoch die spiel- und laufstarken Gäste weitestgehend vom 16-er der Thalheimer ferngehalten werden. Und so musste nur eine Standardsituation in der 33. Minute herhalten, um den Führungstreffer für die Lichtensteiner zu bringen. Eine Freistoßflanke aus 18m versenkte ein Gäste-Angreifer in die Maschen des Rieß-Gehäuses.

Auch mit Beginn der zweiten 40 Minuten waren die „redegewandten“ Gäste zunächst spielbestimmend. Durch aufopferungsvolles Abwehrverhalten und einem sicheren Keeper zwischen den Pfosten, konnte jedoch das Tanne-Gehäuse weiterhin reingehalten werden. Im Gegenteil, ab der 55. Minute wurden nun endlich auch die Zwönitztaler etwas mutiger und dies sollte sich später noch auszahlen. Nach guten Aktionen von Mirko Walther (56.) und Michael Glaske (65.) war es dann in der 73. Minute endlich soweit und man konnte den vielumjubelten Ausgleichstreffer feiern. Nach einem Eckball, steht Tanne-Abwehr-Chef Frank Hartmann am „langen“ Pfosten goldrichtig und hat fast keinerlei Mühe um zu vollenden – 1:1. In den verbleibenden Minuten versuchen beide Teams die Partie noch für sich zu entscheiden, wobei die Gäste in der 78. Minute mit einem Lattentreffer noch die größte Möglichkeit besitzen.

Im Anschluss fand im Klubraum des Waldstadions noch eine kleine „Abschlussfeier“ statt. Dazu hatte Fußball-Chef Thomas Drechsel (Gotz/El Presidente) und seine teilweise anwesende „Zwillingsschwester“ (vielen Dank beiden dafür) eingeladen. Bei Getränken, belegten Brötchen, großen Bockwürsten und stimmungsvollen Gesängen, fand die Spielsaison 2018 einen schönen und würdigen Abschluss.

Auf ein Neues im Jahr 2019.

-------------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de