„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH – SV Auerbach 05 8:0 (4:0)

Kantersieg unter Flutlicht am Freitagabend

 Eingesetzte Spieler  – Thalheim:   Rieß, Schäfer, Hartmann, Glaske, Horeni, Skop, Koch, Glauer, Hahn, Mohr,O., Espig, Thriemer, Weiß, Eckert

Schiedsrichter:    

Benjamin Glauer (Chemnitzer Str.)

Jürgen Keil (Am Plan)

Peter Hösel (Feldstr.)

Zuschauer:  16

Torfolge:   

  2.  1:0  Philipp Espig  

12.  2:0  Philipp Espig

13.  3:0  David Koch  

16.  4:0  David Koch

44.  5:0  Philipp Espig  

50.  6:0  Philipp Espig

58.  7:0  Tino Hahn  

80.  8:0  David Koch

Spielbericht:

Im fünftletzten Spiel vor der verdienten „Winterpause“ !!! gewannen die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim im Derby gegen den Nachbarn aus Auerbach/Hormersdorf sensationell hoch mit 8:0. Dabei ist der Sieg sicherlich zwar nicht zu hoch ausgefallen, aber die sympathischen und fairen Gäste hätten zumindest 3 bis 4 Tore erzielen müssen. Sie scheiterte jedoch, zum Glück für die Gastgeber, mit ihren hochkarätigen Einschußmöglichkeiten entweder an Unkonzentriertheiten oder an Tanne-Keeper Gerd Rieß. Nach der deftigen Niederlage am vergangenen Freitag (2:7 gegen Leukersdorf), hatte sich Tanne-Coach Jürgen Keil etwas Besonderes in Sachen Taktik einfallen lassen – er ließ in einer 4-4-2-Aufstellung spielen. Und dies sollte sich diesmal auszahlen.

Bereits in der 2. Minute gehen die Zwönitztaler, nach toller Vorarbeit von Oliver Mohr, durch Goalgetter Philipp Espig mit 1:0 in Führung. Danach sind aber erst einmal die Gäste am Drücker und haben in der 4. bis 6. Minute sehr gute Einschußmöglichkeiten – können diese aber einfach nicht nutzen. Die Thalheimer machen dies im weiteren Spielverlauf wesentlich effektiver. In der 12. Minute wird Tino Hahn auf die „Reise“ geschickt. Uneigennützig legt er ab auf Philipp Espig und dieser erzielt das 2:0. Eine Minute später erhöht David Koch, nach einem brillanten Solo, auf 3:0.    3 Minuten später erhöht der gleiche Spieler mit einem straffen Schuss ins „lange“ Eck auf 4:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schalten die Tannen einen Gang zurück und die Gäste erreichen ein ausgeglichenes Spiel. Dieses ruhige Geschehen auf dem bestens präparierten Kunstrasen bewegt einen Spieler der Gastgeber (Namen allen bekannt), über die Bundesbahn/Reichsbahn und deren Bahnhöfen auf der Wechselbank zu referieren. Es war zwar sehr interessant, doch trug leider nicht zum Spielgeschen auf dem Rasen bei.

Mit Beginn der zweiten 40 Minuten, unter Leitung des sehr guten Schiedsrichters Benjamin Glauer, waren zunächst die Auerbacher spielbestimmend. Doch 2 gute Chancen konnten wieder nicht genutzt werden. Die Thalheimer machten es erneut wesentlich besser. Einen missglückten Abschlag eines Auerbacher Abwehrspielers in der 44. Minute, verwertet Philipp Espig eiskalt zum 5:0 und mit einem gefühlvollen Heber in der 50.Minute von Linksaußen erzielte er das 6:0. In der 58. Minute gelingt nun auch endlich Tanne-Urgestein Tino Hahn, nach einer tollen Kombination, sein erster Treffer zum 7:0. Und wieder haben in der Folgezeit die Gäste gute Tormöglichkeiten, aber wie schon gesagt……….. Den Schlusspunkt im Torreigen setzt dann erneut David Koch in der 80. Minute mit einem direkt verwandelten Eckball („Ecke-Tor-Koch“ – in Anlehnung an das Afrika-Cup-Spiel Ägypten-Swasiland „Ecke-Tor-Salah“) zum 8:0-Endstand.

-------------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de