„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

SV Tanne Thalheim AH – SV Hartenstein / Zschocken AH 5:3 (2:1)

Der Hahn legte 4 Eier ins gegnerische Nest

Eingesetzte Spieler  – Thalheim:  

Rieß, Gerlach, Schäfer, Hartmann, Melzer, Claus, Glaske, Franz, Ziller, Hahn, Espig, Thriemer, Sporbert, Eckert 

Schiedsrichterkollektiv:    

Benny Glauer (Chemnitzer Str.)

Mirko Walther (Jahnsdorf)

Jürgen Keil (Am Plan)

Zuschauer:      13   

Torfolge:    

19.  1:0  Tino Hahn

26.  1:1

31.  2:1  Tino Hahn

42.  3:1  Michael Glaske

47.  3:2

49.  3:3

53.  4:3  Tino Hahn

63.  5:3  Tino Hahn

Spielbericht:

Alles in Allem war es ein hochverdienter Sieg für die „Alten Herren“ des SV Tanne Thalheim. Wobei beide Trainer nicht zu beneiden waren, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Fehlten doch auf beiden Seiten einige wichtige Akteure. Doch wie sich die Tannen auf den hervorragend präparierten Kunstrasenplatz als sehr kompakte, spiel- und lauffreudige Truppe präsentierten, war aller Ehren wert. Aus dieser Einheit ragte dabei noch der 4-fache Torschütze Tino Hahn hervor.

Unter der Leitung des sehr umsichtig agierenden Schiedsrichters Benny Glauer, übernahmen die Gäste, nicht ganz überraschend, das Spielezepter. Dabei zeichnete sich Tanne-Keeper Gerd Rieß in den Anfangsminuten zwei Mal mit tollen Reaktionen aus. Ab der 10. Minute konnten sich nun endlich auch die Gastgeber besser präsentieren. So hatten Philipp Espig (11.) und Michael Glaske (14.) sehr gute Einschussmöglichkeiten. In der 19. Minute war es dann aber endlich soweit und Tino Hahn schlenzte die Lederkugel in seiner typischen Art von der linken Strafraumkante ins lange Eck – 1:0. Doch die Antwort der sympathischen Gäste ließ nicht lang auf sich warten. Mit einem „Hammer“ aus spitzestem Winkel erzielten sie den 1:1-Ausgleich in der 26. Minute. Dieser Treffer hinterließ bei den Gastgebern jedoch keinerlei Schockwirkung. Im Gegenteil, sie waren nunmehr die dominierende Mannschaft. Nachdem man in der 32. und 35. Minute zwei Hochkaräter noch ausgelassen hatte, klingelte es in er 39. Minute erneut im Gästekasten. Der wieselflinke Tino Hahn wurde 4m vor dem 16-er von den Beinen geholt – Freistoß!!! Der Gefoulte tritt selbst an und versenkt den Ball im Torwinkel zur 2:1-Pausenführung.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte, waren zunächst die Thalheimer spielbestimmend. Auf der rechten Außenbahn setzt sich in der 42. Minute Philipp Espig gekonnt durch. Dessen präzise Flanke erreicht Michael Glaske und dieser hämmert per Kopf die Kugel in die gegnerischen Maschen – 3:1. Nun wurden die gastgebenden Tannen etwas leichtfertig und wurden prompt von dem unermüdlich kämpfenden Gegner bestraft. Nachdem Gerd Rieß in der 46. Minute noch glänzend reagieren kann, ist er jedoch in 47. und 48. Minute machtlos. Und so steht es urplötzlich 3:3 und man ahnte schon Schlimmeres. Doch weit gefehlt. Ein enormer Wind ging nochmals durch den Tannenwald. Ein schneller Einwurf von Michael Glaske erreicht Tino Hahn und dieser überwindet den guten Gäste-Keeper zum 4:3 in der 53. Minute. In der 63. Minute wird der immer noch sehr agile Tino Hahn am 16-er sehr rustikal auf den Kunstrasen gelegt – Freistoß !!! Und was macht der Goalgetter ? Obwohl Torhüter und mehre gegnerische Spieler sich auf der Torlinie befinden, versenkt er das Streitobjekt zum 5:3 – unglaublich ! Trotz weiterer großer Bemühungen auf beiden Seiten, soll jedoch kein weiterer Treffer mehr fallen. Und die Abwehr um Chef Peter Gerlach lässt ebenfalls Nichts mehr anbrennen.  

Nächstes Spiel:  15.10.21  18.00 Uhr  Oberlungwitzer SV - SV Tanne Thalheim

-----------------------------------------------------------------------------------------wope

kreativwolke.de