„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Wieder eher selbst geschlagen

„Wir sind wieder an unserer miserablen Chancenverwertung gescheitert“ so Trainer Wendler nach Spielschluss. Dies können die Zuschauer im weiten Rund wohl nur bestätigen. Im Minutentakt zu Beginn die Chancen für die Tannen, aber das Tor schießen die Gäste nach 15 Minuten. Da diese damit zufrieden waren und die Tannen auch weiterhin nicht ins Tor trafen, ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit wieder das gleiche Bild, doch dann stiefelt Nitzsche los und schießt endlich den Ausgleich. Als es kurz darauf den Elfmeterpfiff für die Tannen gibt und Koch dieses Mal zeigt wie´s gemacht wird, ist das Spiel nach gut einer Stunde gedreht. Doch den Tannen gelingt es nicht, nun kontrollierter zu Werke zu gehen und aus der Abwehr ein Betonwerk anzurühren. In nur zwei Minuten können die Gäste erneut den Spieß umdrehen. Trotz aller Bemühungen gelingt es nicht mehr, zumindest ein Unentschieden mitzunehmen. Das war die zweite vertane Chance sich vom unteren Tabellenteil abzusetzen. Nun hat man genügend Zeit sich auf das nächste Spiel vorzubereiten und dann mit mehr Effektivität und Stabilität endlich den Bock wieder einmal umzustoßen. Es wird Zeit, wenn man nicht bis zum Schluss im Abstiegskampf stecken will.

Statistik zum Spiel:

Torfolge: 15. Min. 0:1 Hübsch 59. Min. 1:1 Nitzsche 66. Min. 2:1 Koch 71. Min. 2:2 Hübsch 73. Min 2:3 Klein-Heinzmann 90.+1 Min. 2:4 Klein-Heinzmann

Aufstellungen:
Mehlhorn, Vogel (79. Groschopp), Grasse (43. Stampfer), Walther, Hesse, Nitzsche, Teichert, Barthold, Msalam (84. A. Haase), Kirsten, Koch

Schiedsrichter: Ben Wogawa

Zuschauer: 140

kreativwolke.de