„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Ein rassiges Unentschieden - für die Tannen ein Punktgewinn

Traumhafte Bedingungen im Waldstadion. Die zwei Jungs (Uwe“Strabag“ Schlegel und Andreas „Hauptfeld“ Stozek) von der Stadionbrigade und Sven Claus mit seiner Walzeinlage am Samstag früh um 7 Uhr hatten daran maßgeblich Anteil. DANKE.

Ins Spiel kamen die Tannen gleich richtig gut rein. Grasse hämmerte einen Ball an die Latte und als dann erneut Grasse frei durch war und Richtung langes Eck schoss hatten viele schon den Torschrei auf den Lippen …. aber der Ball trudelte nur um einige Zentimeter am Pfosten vorbei. Mit zunehmender Spielzeit schlugen die Handwerker die bessere Klinge. Doch die Tannen hielten hinten dicht und besonders Barthold im Mittelfeld ersetzte die fehlenden Nitzsche und Kretzschmar hervorragend (man munkelt, dass er mit Zweitspielrecht am kommenden Sonntag beim Sachsenderby für die Veilchen auflaufen soll, um Dynamo abzuschießen). Kurz vor dem Pausenpfiff hätte Hedusch direkt die Lücke im Abwehrzentrum nehmen müssen, doch durch seinen Haken und den folgenden zu unplatzierten Schuss, ging es torlos in die Pause.

In Halbzeit zwei das gleiche Bild. Die Handwerker mit mehr Ballbesitz. Besonders ihre Ecken sorgen immer wieder für Gefahr. Zweimal griff Lieback in großer Manier ein und hielt den Kasten sauber. Mit der fast letzten Situation hätte Youngster Groschopp der Held werden können. Von etwa 40 m schoss er flach Richtung Gästetor (der aufgerückte Torwart war noch auf dem Weg dorthin). Der Ball ging aber 2m  am Tor vorbei, so blieb es am Ende in einem sehr guten Landesklassespiel beim gerechten Remis.

Dem angeschlagenen Kirsten (starke Fußprellung) auf diesem Weg gute Besserung.

 

Statistik zum Spiel:

Aufstellungen:
Lieback, Vogel, Kirsten (41. Hedusch)(90+1 Groschopp), Rechner, Stampfer, Walther, Hesse, Grasse, Teichert, Barthold, Koch (90+3 Krauß)

Schiedsrichter: Julian Schiebe

Zuschauer: 115

kreativwolke.de