„Tanne Thalheim, uns're Liebe, uns're Mannschaft, unser Stolz, unser Verein, Tanne Thalheim”

Lebenszeichen der Tannen zum Jahresbeginn

Ohne Torwart Mehlhorn (bis Saisonende wegen Bänderoperation auf Eis gelegt – an dieser Stelle noch einmal alles Gute) dem verletzten Grasse und dem verhinderten Koch reisten die Tannen nach Annaberg mit etwa 40 treuen Fans (DANKE).

Im Spiel ging es gleich zur Sache auf dem vom Schnee befreiten Kunstrasenplatz. Nach einem langen Pass ist Msalam frei vor dem Annaberger Keeper, befördert die runde Kugel aber neben den Pfosten. Auf der Gegenseite muss Post gegen dem im Zentrum frei stehenden Stürmer der Hausherren den Einschlag verhindern. In der 10. Minute schießt sich Kretzschmar das erste Mal warm. Aber der Schuss ist eine sichere Beute des Annaberger Torwarts. Dann in der 25. Minute serviert Nitzsche nach einen langen Pass das Leder den durchlaufenden Kirsten auf das Tablett, der den Ball ins Tor hebt zum umjubelten Führungstreffer für die Tannen. Munter geht es weiter Richtung Tor der Gastgeber, doch das Kopfballungeheuer Nitzsche kann die Flanke von Groschopp nicht verwerten. Unfreiwillig macht es dann der Gastgeber besser. Eine Freistoßrakete aus 16m von Kretzschmar prallt ab in die Füße des Annaberger Abwehrspielers und vom dort zum 0:2 ins Tor. Dies war auch der Pausenstand.

Anfang Halbzeit 2 gleich wieder Torchancen durch Nitzsche im Zusammenspiel mit Msalam und einem satten Schuss von Kirsten. Doch ein weiterer Torerfolg blieb aus. Da aber Thalheim weiter seinen Stiefel herunterspielte und Annaberg an diesem Tag doch einiges vermissen ließ, nahmen die Tannen die wichtigen Punkte mit ins Zwönitztal.

Durch den Sieg ist man nun im Abstiegskampf wieder auf Schlagdistanz. Aber vorerst auch nicht mehr. Den zum jetzigen Zeitpunkt kann man durch die Konstellation in der Landesliga noch immer am Saisonende von 5 Absteigern ausgehen. Also müssen noch einige Punkte gesammelt werden, um am Ende mindestens auf Platz 11 einzukommen.

Schön wäre deshalb im weiteren Verlauf auch eine kräftige Unterstützung unserer Fans, um den teilweise jungen Spielern die notwendige Unterstützung zu geben. Am Samstag gegen die Marienberger um 15 Uhr wäre dies schon möglich bzw. notwendig.

Statistik zum Spiel:

Torfolge: 25. 0:1 Merlin Kirsten 29. 0:2 Meyer (ET)

Aufstellungen:
Post, Groschopp (69. Vogel), Kirsten, Msalam, Nitzsche, Hesse, Teichert, Kretzschmar, Barthold, Rechner (77. Schubert), Schaarschmidt (85. A. Haase)

Schiedsrichter: Romano Wehner

Zuschauer: 73

kreativwolke.de